iPad als TV-Ersatz

HBO hat gerade verkündet, dass ihre neue iPad Applikation HBOgo in der ersten Woche 1 Million Mal herunter geladen wurde.

HBOgo bietet Zugriff auf alle HBO Inhalte und ist HBOs Antwort auf Netflix und Hulu Plus. Damit zeigt sich einmal mehr wie gut sich ein iPad als Fernseherersatz eignet. Das iPad wird natürlich nicht den Fernseher im Wohnzimmer ablösen aber das Potential den Fernseher im Schlafzimmer abzulösen hat es allemal. Die Nutzungspeaks auf dem iPad zeigen deutlich in diese Richtung.

iPad Streaming Applikationen

HBO befindet sich mit seiner App in guter Gesellschaft Time Warner Cable, Comcast, CableVision und DISH bieten alle ihren Abonnenten streaming Applikationen für das iPad. CableVision kam auf 50.000 Installationen in fünf Tagen und Time Warner Cable benötigte lediglich einen Monat für 360.000 Downloads. Eine streaming Applikation für iPad und iPhone anzubieten ist also nicht mehr nur ein nettes Zusatzfeature. Die Zahlen legen viel mehr Nahe, dass es die Abonnenten von ihren TV-Anbietern erwarten.

Umso problematischer ist es, dass die TV-Sender wiederum versuchen die Verbreitung ihrer Kanäle über mobile Geräte zu verhindern, solange sie dafür nicht zusätzlich vergütet werden. Dieser Disput führte dazu, dass Time Warner Cable Kanäle von Viacom, Fox und Discovery wieder aus der Applikation entfernen musste. Das Vorgehen der Sender schadet in diesem Fall der Attraktivität der Kabel- und Satellitenbetreiber und schränkt ihrer Konkurrenzfähigkeit gegenüber Hulu und Netflix ein.

Mit der Kooperation von TV Digital und Zattoo gibt es auch in Deutschland eine Lösung um eine eingeschränkte TV-Sender-Auswahl auf dem iPad zu sehen. Es wird sich zeigen ob diese App auch so populär wird wie ihre US-Counterparts.

10 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Mal für eine Serienfolge oder einen kurzen Clip kann ich mir das Gucken auf dem iPad schon vorstellen. Aber grundsätzlich will ich doch lieber meinen großen Bildschirm nutzen… und dann das iPad nebenbei für andere Geschichten auf den Knien haben…

  2. Pingback: Aktuelles 17. Mai 2011

  3. Pingback: iPad Trends und Entwicklungen | artundweise Blog

  4. Pingback: [Gugel-Kolumne] TV First: Multiplattform-Strategie zur Videodistribution « eVideo 2.0 an der HTW Berlin

  5. Pingback: TV First: Multi-Plattform Strategie zur Videodistribution | Digitaler Film

  6. Pingback: iPad Trends und Entwicklungen | Blog

  7. Pingback: [Gugel-Kolumne] TV empfängt das Internet – neue Services stehen in den Startlöchern « eVideo 2.0 an der HTW Berlin

  8. Pingback: Die Herausforderer: Neue TV Services stehen in den Startlöchern | Digitaler Film

  9. Interessieren würde mich, ob es schon möglich ist fürs Ipad flash videos der deutschen TV Sender Websiten, Mediatheken etc. anzusehen. Und dies ohne kompliziert App Installation. Bisher ist mir davon noch nichts bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.