Musikvideo Mash-up. Filme der Woche.

Teure Musikvideos für MTV und Co. können sich die wenigsten Bands leisten. Eine günstige und interessante Alternative ist es, sich das Video von einem Videoblogger aus Public Domain schnipseln erstellen zu lassen. Beim South by Southwest Music Festival hat Outhink zusammen mit fünf Independent Lables einen entsprechenden Wettbewerb veranstaltet. Die Labels gaben die Musikstücke für die Videoblogger frei und im Gegenzug haben diese Videos für die Songs erstellt. Die sehr ansehlichen Ergebnisse gibt es bei New Media Musings. Die Videoremix-Kultur hat gerade erst begonnen und dieser neuen Art der Herstellung von Musikvideos werden wir in Zukunf wohl noch öfter begegnen.

JD Lasica: Return of the Champion

JD Lasica: Return of the Champion

Stellvertretend für die anderen Mash-ups hier das Video von JD Lasica für den Song Return of the Champion der Band Heavyweight Dub Champion. Neben dem massiven Einsatz von Footage wird im Video mit vielen Stills und Fotografien gearbeitet über die gezoomt wird.

JD Lasica (2006): Return of the Champion (4:55min, 25,0 MB, MPEG-4)

FAD: Pachuca Sunrise

FAD: Pachuca Sunrise

Kein Mash-up sondern ein professionell erstelltes Video ist Pachuca Sunrise, das FAD für Minus the Bear erstellt hat. Im Video sieht man den Kreislauf des Lebens. Unterbrochen wird die Handlung durch komplexe farbige Strukturen, bei denen ich nicht sicher bin ob es Computer Animationen oder einfach entsprechende Teile in Nahaufnahme sind. (Via Motionographer)

FAD (2006): Pachuca Sunrise (3:35min, 44,6 MB, Quicktime)

United Visual Artists: To The Music

United Visual Artists: To The Music

Man kann Animationen nicht nur auf Gebäude mappen sondern auch auf Personen. United Visual Artists haben im Musikvideo To The Music die Band Colder mit Texturen belegt. Doch damit nicht genug, die Texturen verselbständigen sich und lösen die Interpreten auf. Ein interssanter Ansatz, der leider nicht ganz betrachtet werden kann, da nur ein Ausschnitt auf der Seite liegt.

United Visual Artists (2006): To The Music (1:03min, 35,6 MB, Quicktime)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.