Kettenreaktionen und Sundance. Noch mehr Filme der Woche.

Aus einer Grundidee können je nach Umsetzung komplett unterschiedliche Filme entstehen. So geschehen bei der Idee eine Kettenreaktion aufzubauen, die eine vielzahl von Teilen in Bewegung setzt.

Honda Accord: „Cog“

Honda Cog Werbung

Um den neuen Honda Accord zu präsentieren wurde eine zweiminütige Kettenreaktion aus seinen Teilen geschaffen, die für den Werbespot abgefilmt wurde. Das ganze wurde ohne Tricks aufgenommen und es bedurfte über 600 Versuche und vier Tage den Ablauf in einem Take abzufilmen.

Antoine Bardou-Jacquet (2003): Honda Accord: „Cog“ (2:00min, ??MB, Quicktime)

Clikclak

Clikclak Animationsfilm

Dasselbe Prinzip wie der Hondaspot verfolgt auch der Animaitonsfilm Clikclak. Allerdings wurden dort die Kettenreakion in 3D Umgesetzt. In der Animation dient die Kettenreaktion den Charakteren als Sprache. Aurélie Frechinos, Thomas Wagner und Victor-Emmanuel Moulin haben den Film an der französischen Animationsschule Supinfocom erstellt.

Aurélie Frechinos, Thomas Wagner und Victor-Emmanuel Moulin (2005): Clikclak (5:39min, 48,3MB, Quicktime)

Sundance Kurzfilme

Und wer jetzt noch nicht genug gesehen hat sollte schnell auf die Sundance Seite gehen, denn dort stehen 50 der 73 Kurzfilme des diesjährigen Sundance Festivals als Flashstream bereit.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.